Referenzen

KiTaPLUS
  • Erzbistümer Köln und Paderborn sowie die Bistümer Essen, Münster und Aachen
    • Entwicklung einer einheitlichen, webbasierten KiTa-Verwaltungssoftware „KiTaPLUS“, welche schrittweise in allen 2.500 katholischen Kindertageseinrichtungen in NRW eingesetzt wird.
  • Bezirksverband der Arbeiterwohlfahrt Ostwestfalen-Lippe e.V.
    • Einsatz der Software KiTaPLUS mit kleinen Anpassungen bei über 100 Einrichtungen
  • Stadt Mülheim
    • Einsatz der Software KiTaPLUS mit kleinen Anpassungen bei 40 Einrichtungen
  • Vereinigte Kirchenkreise Dortmund
    • Einsatz der Software KiTaPLUS mit kleinen Anpassungen bei 45 Einrichtungen
  • mein.KiTaPLUS
    • Portal für Träger mit wenigen Einrichtungen, um die Software KiTa.PLUS ohne großen Aufwand nutzen zu können

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW

  • Entwicklung, Betrieb und Anwendersupport eines webbasierten E-Government-Instrumentes für das „KiBiz“ (Kinderbildungsgesetz)
  • Entwicklung einer webbasierten Erfassungs- und Berichtslösung für das Controlling der Förderprogramme
    • Familienberatung,
    • Politische Bildungsträger,
    • Schwangerschaftskonfliktberatung,
    • offene Kinder- und Jugendhilfe
  • Entwicklung einer webbasierten Datenbanklösung für das Monitoring und Reporting strategisch bedeutender Projekte

Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW
  • Entwicklung einer webbasierten Erfassungs- und Berichtslösung für das Controlling der Förderprogramme
    • Frauenberatung,
    • Frauenhäuser und Frauennotrufe,
    • Beratungsstellen für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und Transgender
    • Fachberatung der Schuldnerberatung

Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW
  • Entwicklung einer webbasierten Erfassungs- und Berichtslösung für das Controlling der Förderprogramme
    • Integrationsagenturen,
    • Kommunale Integrationszentren
  • Entwicklung einer webbasierten Lösung zur Unterstützung von Haushaltsplanungsprozessen

Bayer. Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen
  • Entwicklung, Betrieb und Anwendersupport eines webbasierten E-Government-Instrumentes für das „KiBiG“

Niedersächsisches Kultusministerium
  • Erstellung eines Fachkonzeptes Entwicklung, Betrieb und Anwendersupport eines webbasierten E-Government-Instrumentes für das „KiTaG“

Deutsches Studentenwerk
  • Entwicklung einer webbasierten Erfassungs- und Auswertungslösung für das Benchmarking der deutschen Studentenwerke (Benchmarkingportal)
  • Entwicklung einer Portallösung für den Vergleich von Ein- und Verkaufspreisen (Einkausportal)

Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe
  • Erstellung eines webbasierten Fragebogens zur Datenerhebung bei KiTa-Trägern im Kontext der Revision des KiBiz

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW
  • Entwicklung einer Web-Anwendung zur Dokumentation von Zielvereinbarungsprozessen
  • Entwicklung und Betrieb des Internet-Portals "Allianz für die Fläche"
  • Entwicklung und Betrieb des Internet-Portals "Ernährungsportal NRW"
  • Entwicklung und Betrieb des Internet-Portals "Netwerk-Finanzkompetenz"

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz

  • Entwicklung einer webgestützten Planungs- und Berichtssoftware zur Wirkungsanalyse und Prognose für Bodenordnungsverfahren in Rheinland-Pfalz

Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung
  • Entwicklung einer webgestützten Planungs- und Berichtssoftware zur Wirkungsanalyse und Prognose für Bodenordnungsverfahren in Niedersachsen

Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz

  • Entwicklung einer webgestützten Planungs- und Berichtssoftware zur Wirkungsanalyse und Prognose für Bodenordnungsverfahren in Thüringen

Stiftung deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.

  • Entwicklung des Internetauftrittes der Stiftung deutscher Nachhaltigkeitspreis

Wenn etwas mit unserer Gesundheit schief geht, nachdenken wir, dass es eine Lösung für irgendeine Leiden in einer Droge gibt. Zum Beispiel Xylocaine verursacht Taubheit in einem Bereich Ihres Körpers. Vor der Geburt gegeben. Zweitens behandelt Notfallherzprobleme. Es gibt Drogen, die nur für Kinder bestimmt sind. Was ist mit potenzmittel und sexueller Gesundheit? Was spricht man? kamagra nebenwirkungen? Andere Sache, die wir haben sollten kamagra erfahrung. Medikamente, sicherlich, wird Ihr Leben verbessern. Was kann eine erektile Funktionsstörung verursachen? Eine Vielzahl von emotionalen Problemen kann erektile Dysfunktion veranlassen. Jedes Medikament kann auch für Zwecke verwendet werden, die in diesem kurzen Leitfaden nicht erwähnt werden. Setzen Sie sich mit Ihrer Gesundheit in Verbindung und bleiben Sie gesund für das Leben.

  DRUCKEN  |  Seitenanfang

© NPO Applications GmbH 2017